Düwak-Blog

…oder warum sogar an einem Sonntag Training Spaß machen kann.

Schon seit über drei Jahren wird sonntags in der Harmoniehalle geschwitzt, gelacht und ganz schön hart trainiert. Und weil, wie ihr alle wisst, nach der Fasent vor der Fasent ist, haben wir auch in diesem Jahr schon wieder im Frühsommer mit dem Gardetraining begonnen. 21 fleißige Tänzerinnen bringen wieder ihre Tanzschuhe zum Glühen und unsere Trainerinnenherzen schlagen jeden Sonntag ein kleines bisschen höher – warum genau sind es eigentlich nochmal über 100 Tage bis zum ersten Auftritt?

Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die größte Freude und so feilen wir in dieser Saison schon im Oktober an den Details und haben uns sogar Verstärkung für den Tanz ins Boot geholt! Lasst euch mal überraschen, wer da bei unseren Auftritten noch auf der Bühne zu sehen sein wird. Soviel darf man wohl verraten: Uns war nicht klar, dass so viel verstecktes Talent in einigen unserer Jungs von den Hexen oder dem Fanfarenzug steckt!

Was ja schon lange kein Geheimnis mehr ist, ist unser diesjähriges Tanzthema – endlich dürfen die Mädels mal zeigen wie sie wirklich sind: wild, stark und echte Kämpferinnen. Denn eins ist klar, nach zwei Stunden Schuften für den Showtanz wird das anschließende Marschtraining manchmal zu einem echten Kraftakt. Rauchende rote Köpfe und Körper, die eigentlich lieber streiken möchten bringen unsere Tänzerinnen jedes Mal aufs Neue dazu, die letzten Motivationsreserven anzuzapfen und nochmal alles zu geben. Eben echte Amazonen unsere Mädels!

Pünktlich zur Primetime schließen wir dann glücklich die Halle zu und freuen uns schon wieder auf die nächste Woche, denn „Immer wieder sonntags…“ …machen drei Stunden Training mit diesen wundervollen Mädels so richtig viel Spaß!

Und achso, wir freuen uns unglaublich über gleich fünf neue Gardeschwestern – vier davon direkt aus der Nachwuchsgarde aufgestiegen, danke Suse und Mareike für die gute Vorbereitung der Mädels. Solch eine Verstärkung ist echt ein Traum und wir sind happy über jede Menge frischen Wind, aufgeregte Tänzerinnen und echte Motivationsbomben!

Ihr seht, einiges los in der Garde und das Tollste – für uns könnte das Wochenende nicht besser Enden! Danke an die beste Garde-Crew, die man sich nur wünschen kann!

Denise und Mimi

 Am Mittwoch, den 13.09.2017, startete unsere Nachwuchsgarde in ihre neue Saison. 21 Mädels werden in den nächsten   5 Monaten im wöchentlichen Training einen Tanz zum Thema „Girls just wanna have fun“ einstudieren. Die Ex-Gardemädels und ambitionierten Trainerinnen Mareike Münchenbach und Suse Krause, die zusammen mit der NWG ihren 4. Tanz einstudieren, sind wie jedes Jahr begeistert von der Motivation der Mädels und freuen sich auf die kommenden Wochen und Monate. Die zwei uns auch wir sind uns definitiv sicher: „Uns wird es mit 21 „Girls“ nicht langweilig“! Wir sind stolz auf euch und können es kaum erwarten wenn es am Zunftabend wieder heißt: Viel Spaß mit der Nachwuchsgarde der Späudizunft!

 

Mehr von unserer Nachwuchsgarde findest du hier

 

 

 

Wie jedes Jahr veranstaltete die Späudizunft auch dieses Jahr ein Helferfest, um sich bei allen Helfern der

Fasentszeit ordentlich zu bedanken. Anstelle einer Gruppierung organisierte dieses Jahr allerdings der Zunftrat das Dankeschön, um allen aktiven und passiven Helfern des großen Jubiläums einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Bei sonnigem Wetter trafen sich alle Helfer am 22. Juli zum gemeinsamen Feiern des 55-jährigen Bestehens der Späudizunft Hohberg. Zum Essen gab es neben einem riesigen Salatbuffet alles, was der Grill der Metzgerei Ehret so hergab: von Pute über Rind und Schwein zu Lachs, Schaschlik und Pulled Pork. Ein großes Dankeschön und Lob geht an Alexander "Bob" Ehret und sein Team der Metzgerei Ehret aus Niederschopfheim für dieses kulinarische Highlight.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Ministranten Niederschopfheim, die uns nicht nur in der Küche unterstützten, sondern unsere Zunftmitglieder und Helfer auch den ganzen Abend mit leckeren Cocktails und Longdrinks versorgten. 

Gegen 21 Uhr trat schließlich der angekündigte Stargast des Abends auf. Nach wochenlangen Spekulationen stand plötzlich der Ortenauer- Schlagerkönig Jan Rendels inmitten der Partymeute und brachte die Stimmung zum Überkochen. Eine Stunde lang tanzten und sangen wir uns über Mendecino in ein Bett im Kornfeld und zurück nach Ibiza.

 

Danach wurde noch bis in die späten Morgenstunden zusammen getanzt, gesungen und gelacht. Ein erfolgreicher Abschluss der Jubiläumssaison 2017!